Selbsteinbau-Tipps: Einhanfen

Startseite

zurück

Schritt 1: Übergangsnippel (Rotguss) bereits auf Kupferrohr aufgelötet.

e01k.jpg (11721 bytes)
e02k.jpg (15433 bytes) Schritt 2: Aufrauhen des Gewindes mittels eines Metallsägeblatts

Schritt 3: Nach dem Aufrauhen ...

e03k.jpg (15666 bytes)
e04k.jpg (16301 bytes) Schritt 4: ...einige wenige Hanffasern nehmen ...

Schritt 5: ...quer zum Gewinde auflegen, so daß links vom Gewinde ca 15 cm überstehen

e05k.jpg (13408 bytes)
e06k.jpg (15713 bytes) Schritt 6: Hanf von innen nach außen in das Gewinde einlegen, dabei immer über den quer liegenden Hanf gehen ...
Schritt 7:  ...für die letzten 2-3 Windungen die quer liegenden Hanffäden mit aufnehmen und zusammen in die Windungen einlegen e07k.jpg (15028 bytes)
e08k.jpg (12520 bytes) Schritt 8: Hanf nach dem Einlegen ...
Schritt 9: ... mit einer Drahtbürste in das Gewinde einarbeiten. Dabei mit der Bürste immer "mit dem Gewinde" bürsten. e11k.jpg (15250 bytes)
e12k.jpg (14294 bytes) Schritt 10: Gewinde mit Hanf gleichmäßig gefüllt. Nun noch einen Tropfen Fermit (Dichtpaste) auftragen ...
Schritt 11: ...zusammenschrauben und fertig!

Beim Zusammendrehen darf das Hanf nicht aus der Verschraubung ausgetrieben werden. Dies wäre sonst ein Indiz, daß entweder zuviel Hanf verwendet wurde oder es nicht sauber und fest in die Windungen eingelegt war.

e13k.jpg (18933 bytes)
Selbsteinbau-Tipps: Einhanfen

zurück

GOWEBCounter by INLINE